Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baldiger Regime-Wechsel in Kuba möglich

Der kubanische Menschenrechtsaktivist Paya hält einen baldigen Regime-Wechsel in Havanna für möglich. Der „moralische Verfall" der Herrschaft von Fidel Castro sei unübersehbar.

„Ich glaube, dass der Wechsel sehr schnell kommen wird, womöglich noch dieses Jahr”, sagte der Christdemokrat. „Motor der Veränderung” sei ein „voranschreitendes Erwachsenwerden” der Kubaner, betonte Paya, dem im Jahr 2002 der Sacharow-Preis für Gedankenfreiheit verliehen worden war: „Die Nation macht mobil, und die Änderung wird kommen – weil die Kubaner es wollen, und Castro wird keine Chance haben.” Der kubanische Menschenrechtsaktivist Oswaldo Paya hält einen baldigen Regime-Wechsel in Havanna für möglich. Der „moralische Verfall” der Herrschaft von Fidel Castro sei unübersehbar, sagte der 51-Jährige der tschechischen Zeitung „Mlada fronta Dnes” (Montagausgabe). „Ich glaube, dass der Wechsel sehr schnell kommen wird, womöglich noch dieses Jahr”, sagte der Christdemokrat. „Motor der Veränderung” sei ein „voranschreitendes Erwachsenwerden” der Kubaner, betonte Paya, dem im Jahr 2002 der Sacharow-Preis für Gedankenfreiheit verliehen worden war: „Die Nation macht mobil, und die Änderung wird kommen – weil die Kubaner es wollen, und Castro wird keine Chance haben.”

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Baldiger Regime-Wechsel in Kuba möglich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.