AA

Bahnhof Wien-Mitte: Keine Einsprüche

Einer Neugestaltung des maroden Bahnhofs Wien-Mitte dürfte nichts mehr im Wege stehen. Die Bauverhandlung für das Projekt wurde am Mittwoch positiv abgeschlossen.

Dies bestätigte ein Sprecher des zuständigen Stadtrates Michael Ludwig (S) der APA. Es seien keinerlei Einsprüche erfolgt: „Wir gehen davon, dass das Projekt jetzt auf Schiene ist.“

Insgesamt sei die Verhandlung rasch über die Bühne gegangen und positiv abgeschlossen worden. Nun seien kleinere Planadaptierungen notwendig, die der Bauträger in den kommenden sieben Werktagen beibringen wolle.

Dann müsse nochmals die Baupolizei entscheiden, die zügige Arbeit zugesagt habe. Nach Abgabe der adaptierten Pläne könne deshalb voraussichtlich bereits zwei Wochen später der Bauausschuss des Bezirks Landstraße über das Projekt befinden. Auch hier rechne man mit der Zustimmung. Danach dauere es weitere zwei Wochen, bis der Baubescheid endgültig vorliegen könne, prognostizierte der Ludwig-Sprecher.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Bahnhof Wien-Mitte: Keine Einsprüche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen