Bagdad: Hotel in der Innenstadt beschossen

Unbekannte haben in der irakischen Hauptstadt Bagdad ein Hotel mit Raketenwerfern angegriffen, in dem überwiegend Angestellte ausländischer Firmen wohnen.

„Das erste und vierte Stockwerk wurden getroffen, niemand wurde verletzt“, sagte ein Wachmann einer der Firmen, die für die US-geführte Koalition im Irak arbeiten, am frühen Freitagmorgen.

Ein weiterer Wachmann sagte, vier Männer seien aus einem Opel gesprungen und hätten auf die Fassade des Hotels Burj el Hajat geschossen. Zwischen zwei Explosionen war Maschinengewehrfeuer zu hören. Ein Augenzeuge sagte, die Männer seien maskiert gewesen.

Das Hotel liegt neben einem Gebäude, in dem Büros der Demokratischen Partei Kurdistans (DPK) untergebracht sind; Betonpfeiler vor der Straße sollen es vor Angriffen schützen. Den Angaben der Wachleute zufolge wurde das Hotel bereits im Dezember angegriffen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bagdad: Hotel in der Innenstadt beschossen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.