Baden: Polizist von Radalierer verletzt

Gemeinsam mit drei weiteren Polizisten konnte der Mann überwältigt werden.
Gemeinsam mit drei weiteren Polizisten konnte der Mann überwältigt werden. ©APA/Barbara Gindl
Als ein Polizist einen Mann in Baden festnehmen wollte, schlug dieser dem Polizisten mit der Faust ins Gesicht. Der Täter wurde angezeigt.

Ein Randalierer hat im Zentrum von Baden Gartentische umgeworfen und Passanten angeschrien. Als die Polizei den 32-Jährigen festnehmen wollte, verletzte er einen Beamten am Knie und versetzte einem Uniformierten einen Faustschlag ins Gesicht. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt, teilte die Stadtpolizei am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Mann Poliziäußert aggressiv

Ein Passant hatte am Montagnachmittag eine Funkstreife über äußerst aggressives Verhalten eines Mannes informiert. Zwei Beamte hielten den 32-Jährigen an, der in der Rathausgasse auf dem Weg Richtung Hauptplatz war. Da er sich laut Aussendung nicht beruhigen ließ und gegenüber den Uniformierten weiterhin aggressiv verhielt, wurde seine Festnahme ausgesprochen. “Dies beeindruckte den Mann jedoch wenig und er nahm eine ‘Boxerhaltung’ ein”, berichtete die Stadtpolizei. Mit Unterstützung von drei weiteren Beamten wurde er zu Boden gebracht. Ein Uniformierter erlitt durch heftige Gegenwehr des Mannes eine Blessur am Knie. Der 32-Jährige wurde wegen Verwaltungsübertretungen der Bezirkshauptmannschaft sowie wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Baden: Polizist von Radalierer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen