Bad Vöslau: Brand bei Bahnhof aus Langeweile gelegt

Durch das Feuer entstanden 35.000 Euro Sachschaden.
Durch das Feuer entstanden 35.000 Euro Sachschaden. ©APA/FF STADT BAD VÖSLAU/DANIEL WIRTH
Wie Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, haben ein Mann und eine Frau den Brand im Warteraum des Bahnhofs Bad Vöslau gelegt. Sie gaben an, aus Langeweile gehandelt zu haben.
Bilder des Brandes
Feuerwehreinsatz in Bad Vöslau

Der Brand im Warteraum des Bahnhofs Bad Vöslau (Bezirk Baden) in der Vorwoche ist gelegt worden. Ein Mann und eine Frau im Alter von jeweils 19 Jahren wurden festgenommen, das Duo war geständig und gab laut Polizei bei der Einvernahme an, aus Langeweile gehandelt zu haben.

Die beiden wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Durch das Feuer entstanden 35.000 Euro Sachschaden.

Überwachungskamera filmte Duo bei Brandstiftung

Dass das Gespann aufflog, lag unter anderem an der Aufnahme einer Überwachungskamera. Das entsprechende Video wurde der Polizei seitens der ÖBB übermittelt. Zu sehen waren die beiden Verdächtigen beim gemeinsamen Anzünden der Plexiglaswand einer Schautafel mittels Feuerzeug.

Wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Donnerstag in einer Aussendung berichtete, wurde der Warteraum durch die Flammen stark in Mitleidenschaft gezogen bzw. unbenützbar. In mehreren im ersten Stock gelegenen Wohnungen dürfte indes kein Schaden entstanden sein.

Vier Personen bei Löscheinsatz aus Wohnungen evakuiert

Gemeldet worden war der Brand am Donnerstag der Vorwoche kurz nach 21.00 Uhr. Vier Menschen wurden aus ihren Wohnungen in dem Objekt evakuiert, sie blieben allesamt unverletzt. Die Löscharbeiten im Warteraum waren nach etwa 30 Minuten beendet. Das Gebäude wurde danach belüftet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bad Vöslau: Brand bei Bahnhof aus Langeweile gelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen