Bachler verabschiedet sich aus der "Burg"

Abschied als Direktor: aus Bachler
Abschied als Direktor: aus Bachler © APA
Während für den neuen Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann die Arbeit heute begann, plant sein Vorgänger, Klaus Bachler, ein großes Abschiedsfest.

Zu seinem Abschied als Direktor lässt Klaus Bachler das Wiener Burgtheater in einen Ballsaal verwandeln: Das große Abschiedsfest am 30. Juni, das am Ende von Bachlers zehnter und letzter Spielzeit steht, soll unter dem Motto “Voila, c’est fini!” auf der Bühne des Burgtheaters beginnen und auf dem Tanzboden enden, hieß es auf APA-Anfrage. Musik, Theater, Party und Abschiedsworte stehen am Programm, mitfeiern sollen, bei Speisen und Getränken, das Ensemble des Burgtheaters und namhafte Regisseure. Den musikalischen Rahmen bilden Auszüge der Produktion “So leben wir und nehmen immer Abschied”.

Indessen fängt für Bachlers Nachfolger, Matthias Hartmann, die Arbeit erst an: Heute, Montag, begannen die Proben zu den Eröffnungspremieren des neuen Direktors. Am 4. September wird die neue Burgtheater-Ära durch “Faust I und II” in Hartmanns eigener Regie eröffnet. Gert Voss als Mephisto und Tobias Moretti sind in “Faust I” zu erleben, in “Faust II” stehen u.a. Caroline Peters, Yohanna Schwertfeger, Simon Kirsch, Peter Knaack, Dietmar König und Joachim Meyerhoff auf der Bühne.

Roland Schimmelpfennig inszeniert im Akademietheater die Uraufführung seines neuen Stückes “Der Goldene Drache” mit u.a. Philipp Hauß, Barbara Petritsch, Christiane von Poelnitz, Johann Adam Oest und Falk Rockstroh. Premiere ist am 5. September. Bei der Österreichischen Erstaufführung von Dea Lohers neuem Stück “Adam Geist” am 6.9. führt David Bösch Regie.

Internet: http://www.burgtheater.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Bachler verabschiedet sich aus der "Burg"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen