Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Babylon" und "Fly me to the moon" bei den Sommerspielen Melk

"Babylon" wird von 19. Juni bis 3. August gezeigt.
"Babylon" wird von 19. Juni bis 3. August gezeigt. ©Daniela Matejschek
Ab 19. Juni präsentieren die Sommerspiele Melk das Auftragswerk "Babylon". Ab 10. Juli geht dann "Fly me to the moon" über die Bühne. 

Die Sommerspiele Melk präsentieren ab 19. Juni das Auftragswerk “Babylon” in der Wachauarena. In den Hauptrollen sollen Maxi Blaha und Giuseppe Rizzo das Publikum als babylonisches Herrscherpaar in die Mystik längst vergangener Tage voller Prunk, Wohlstand und der Sehnsucht nach Höherem entführen, hieß es in einer Aussendung. Ab 10. Juli steht die Musikrevue “Fly me to the moon” auf dem Programm.

Sommerspiele Melk: Ab 19. Juni wird “Babylon” gezeigt

Als Autoren von “Babylon” fungieren Feridun Zaimoglu und Günter Senkel. “Fast wie ein Sommerspiele Who’s who liest sich die Namensliste unseres diesjährigen Ensembles”, meinte Intendant Alexander Hauer, der auch Regie führt. Zu den Darstellern zählen weiters Sophie Prusa, Christian Kainradl, Ursula Leitner und Kajetan Dick. Dagmar Bernhard und Max Niemeyer werden sowohl im Schauspiel als auch in “Fly me to the moon” zu sehen sein. Rita Sereinig wird wie im Vorjahr für Drehbuch und Regie der Musikrevue verantwortlich zeichnen. “50 Jahre nach der ersten Mondlandung bildet ein musikalisches Feuerwerk die Trägerrakete zu 50 Jahren Rock- und Popgeschichte”, hieß es vom Veranstalter.

“Babylon” wird von 19. Juni bis 3. August aufgeführt, “Fly me to the moon” von 10. Juli bis 14. August. Weitere Informationen gibt es online unter www.sommerspielemelk.at.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Babylon" und "Fly me to the moon" bei den Sommerspielen Melk
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen