Baby-Yoga schockt Eltern in aller Welt

©Screenshot Youtube
Eine Frau, die ein zwei Wochen altes Baby an den kleinen Füßen und Händchen wild durch die Luft schleudert - sofort schießt uns der Gedanke durch den Kopf: "Stopp! Aufhören!" Doch Lena Fokina hat die Erlaubnis der Eltern, denn die nennen diese Tortur ernsthaft "Baby-Yoga".

Das Video auf Youtube lässt wirklich an der Zurechnungsfähigkeit von den Eltern zweifeln. Das Paar aus der Ukraine filmte ihre Tochter Platina, wie sie mit ihrer Yoga-Lehrerin Lena Forkina “turnt”. Die gebürtige Russin hält das Mädchen nur an den kleinen Füßen bzw. Händen fest und wirbelt es wild durch die Luft. Ruckartig wechselt sie dabei die Richtung der Bewegungen und denkt im Ernst, dass sie der kleinen Platina in ihrer Entwicklung hilft. In einem Interview sagt sie:” Kinder, die das regelmäßig machen, sprechen und laufen früher, sind bessere Sänger und Schwimmer”.

Experten und Ärzte sehen das natürlich anders. Die Knochen der Kinder sind noch nicht vollständig ausgeprägt, die Fontanelle an der Schädeldecke noch offen. Die Eltern setzen ihr Baby also einem echten Risiko aus und denken auch noch, dass sie der kleinen etwas Gutes tun …

Das schockierende Video:

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Baby-Yoga schockt Eltern in aller Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen