Baby in Tragetasche in OÖ von Vater angefahren

Ein 29-jähriger Innviertler ist Dienstagabend im Bezirk Braunau mit dem Auto gegen die Tragetasche gefahren, in der sein zwei Monate alter Sohn lag. Der Säugling wurde nicht überrollt, das ORF-Radio Oberösterreich berichtete am späten Mittwochnachmittag, dass er den Unfall nahezu unverletzt überstanden hat. Sicherheitshalber bleibt das Kind vorerst zur Kontrolle im LKH Salzburg.


Der Mann arbeitete mit seiner Frau im Garten, das Auto stand in der Einfahrt, ebenso die Trage mit dem Baby. Weil der 29-Jährige etwas ausladen wollte, rollte er mit dem Wagen etwas nach vorne, um besser zum Kofferraum zu kommen. Dabei dürfte er übersehen haben, dass die Tasche mit seinem Sohn vor dem Fahrzeug stand. Er berührte das Kind mit dem Wagen. Als er einen Widerstand spürte, hielt er sofort an.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Baby in Tragetasche in OÖ von Vater angefahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen