Autos fuhren in NÖ zusammen: Schwere Verletzungen bei Mutter und Tochter

Zu einem Unfall kam es in Niederösterreich.
Zu einem Unfall kam es in Niederösterreich. ©APA/JAKOB GRUBER (Symbolbild/gestellte Szene)
Die Stockerauer Schnellstraße (S5) in Rohrendorf (Bezirk Krems-Land) wurde am Freitag Schauplatz einer Kollission zweier Autos. Eine Frau (46) sowie deren zehn Jahre alte Tochter erlitten schwere Verletzungen.

Zum Unfallhergang teilte die Polizei mit, dass ein Lenker aufgrund einer kurzen Unaufmerksamkeit auf die wegen einer Baustelle aufgestellten Betonleitwand aufgefahren war und seinen Pkw auf die Gegenfahrbahn gelenkt hatte. In Folge kam es zur Kollision mit dem Wagen der Frau.

Nach Unfall in NÖ: LPD spricht von Totalschaden

Die Lenkerin aus dem Bezirk Tulln und ihre Tochter als Beifahrerin wurden in das Universitätsklinikum Krems transportiert. Der 41-jährige Fahrer aus dem Bezirk Krems wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung mit.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Autos fuhren in NÖ zusammen: Schwere Verletzungen bei Mutter und Tochter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen