Autofahrer von Athener U-Bahn verschluckt

Ein Autofahrer in Athen hat den Sturz in einen rund 15 Meter tiefen U-Bahn Schacht überlebt. Als der 35-jährige „ganz normal“ zur Arbeit fuhr, tat sich ein Loch in der Fahrbahn auf.

Der Mann erlitt nur leichte Verletzungen. Sein Wagen wurde zerstört.

„Ich hatte keine Zeit zu reagieren. Die Erde vor mir öffnete sich und ich und mein Wagen sackten ab“, sagte der Fahrer im Radio. In Nordathen wird zur Zeit eine unterirdische Verlängerung der Athener U-Bahn gebaut. Sie soll die Stadt mit seinem Flughafen verbinden. Techniker der Metro suchen nun die Ursachen des Einsturzes des Schachtes, berichtete das Fernsehen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Autofahrer von Athener U-Bahn verschluckt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.