AA

Autofahrer raste mit 229 km/h durch den Pinzgau

Raser tappten in Radarfalle
Raser tappten in Radarfalle
Gleich zwei Raser hat die Polizei am Dienstag im Pinzgau gestoppt. Ein 56-jähriger Autofahrer aus Niederösterreich brachte kurz nach 13.00 Uhr auf der Pinzgauer Straße in Weißbach bei Lofer 229 km/h auf das Tachometer, erlaubte Höchstgeschwindigkeit war in diesem Bereich 100 km/h. Ein Motorradfahrer aus Innsbruck raste mit 193 km/h über die Felbertauernstraße bei Mittersill.


Dem BMW-Lenker aus Niederösterreich wurde der Führschein abgenommen. Laut einem Polizeisprecher wird der Mann seine Fahrerlizenz mindestens sechs Monate nicht wiederbekommen. Der 35-jährige Motorradfahrer hatte es zur gleichen Zeit auf der Felbertauernstraße ebenfalls sehr eilig. Auch dort galt Tempo 100. Beide Lenker werden bei der Bezirkshauptmannschaft Zell am See angezeigt, wie die Polizei informierte.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Autofahrer raste mit 229 km/h durch den Pinzgau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen