Autobus-Brand auf A1 in OÖ: Fahrzeug komplett zerstört

Der Autobus auf der A1 in Oberösterreich, brannte komplett aus.
Der Autobus auf der A1 in Oberösterreich, brannte komplett aus. ©APA/MARIO POMWENGER/FMT-PICTURES
Am Dienstagabend kam es auf der Westautobahn (A1) in Oberösterreich zu einem Autobusbrand. Die 39 Insassen blieben zum Glück unverletzt. Das Fahrzeug wurde komplett zerstört.

Der 34-jährige Lenker aus Polen war mit seinem Bus in Fahrtrichtung Wien unterwegs, als er gegen 21.15 Uhr im Gemeindegebiet von Oberwang im Bezirk Vöcklabruck im Rückspiegel Rauch und Flammen am rechten Heck des Fahrzeuges bemerkte. Er bremste sofort und blieb auf dem Pannensteifen stehen. Er und seine 38 Fahrgäste flüchteten aus dem Reisebus.

Insassen blieben bei Brand auf A1 unverletzt

Sie versuchten noch, ihr Gepäck aus dem Kofferraum zu holen. Das gelang auch zum Teil, aber binnen Minuten stand das Fahrzeug in Vollbrand. Helfer von vier Freiwilligen Feuerwehren benötigten für die Löscharbeiten eine Dreiviertelstunde. Die Westautobahn war wegen des Zwischenfalles rund eine Stunde gesperrt. Ein Ersatzbus brachte die Reisegruppe in ihre Unterkunft.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Autobus-Brand auf A1 in OÖ: Fahrzeug komplett zerstört
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen