Auszeichnung für Briefzentrum Inzersdorf

Das Briefzentrum Wien-Inzersdorf erhält von der Stadt die Umwelt-Auszeichnung “Ökoprofit-Betrieb“. Grund dafür ist eine durch verbesserte Transportlogistik erzielte Verringerung des Dieselverbrauches um 405.000 Liter im Jahr 2005.

Dies entspricht einer Reduktion um 17 Prozent. Laut Berechnungen der Post AG könnten mit dieser Menge Treibstoff 312 Autos ein Jahr lang jeweils 20.000 Kilometer fahren.

Seit der Inbetriebnahme eines Werksbusses, der die Mitarbeiter vom West- und Südbahnhof im Pendelverkehr ins Briefzentrum an den südlichen Stadtrand transportiert, konnte ein Rückgang der CO2-Belastung von 21,8 Prozent erreicht werden. Selektive Steuerung der Beleuchtung brachte zusätzlich zehn Prozent Ersparnis beim Stromverbraucht. Und durch entsprechende Aufbereitung wurde das Aufkommen von Restmüll um 17,3 Prozent verringert.

Die Auszeichnung wird dem Öko-Team des Briefzentrums im Rahmen einer Gala von der Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima (S) am 20. März 2006 im Wiener Rathaus überreicht. Weitere Preisträger sind die Austrian Airlines, die Mobilkom und die OMV. Das Briefzentrum Wien ist Österreichs größtes Post-Logistikzentrum. Mit einer täglichen Sortiermenge von rund 3,5 Mio. Sendungen werden in sechs Mio. Sortiervorgängen etwa 50 Prozent des österreichischen Briefaufkommens bearbeitet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Auszeichnung für Briefzentrum Inzersdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen