Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austrias Amateure bezwingen Wacker 2:1!

Im dritten Anlauf gelang Austrias Amateure der erste Saisontor und der erste Sieg gegen Wacker Innsbruck. Dragan Dimic war mit einem Assist und dem Siegestreffer der Spieler des Tages.

Ein Abseitstor nach neun Minute durch Rade Djokic erkannte Referee Markus Hameter zurecht nicht an. Kurz zuvor traf Dragan Dimic aus einem direkten Freistoss nur die Stange. Der Tabellenführer kam erst nach einer Viertelstunde gefährlich vor das violette Gehäuse, doch Fabianos Kopfball fiel zu schwach aus.

Die Amateure zeigten keinen Respekt vor Wacker, fanden aber auch nur wenig geeignete Mittel um Druck zu erzeugen. Die Gäste fanden nicht ins Spiel und fabrizierten zahlreiche Eigenfehler. Dem Spiel fehlte es deutlich an Höhepunkte: Lähmender Schlafwagenfußball statt schwungvoller Kombinationsfußball bestimmte die erste Halbzeit.

Unverändert kehrten beide Teams aus der Kabine zurück. Dimic setzte sich auf der linken Außenbahn durch und flankte mustergültig auf Djokic der per Kopf zum Führungstreffer für die Amateure verwertete (48.). Zehn Minuten später bediente Fabiano Julius Perstaller mit einem Steilpaß, doch der verzog seinen Schuß und auch Marcel Schreter ließ eine gute Möglichkeit aus (59.).

Das Offensivspiel beider Teams wurde zwar schneller, doch blieb fehleranfällig und schwach. Die Violetten standen jedoch hinten sehr gut und lauerten auf ihre Chancen. In Minute 68 hatte es Djokic am Fuss: Wieder war es Dimic der sich über links durchsetzte und mit einem Flachpass seinen “Zwillingsbruder” anspielte. Doch Djokic ferselte(!) den Ball nur um wenige Zentimeter am langen Eck vorbei.

Wie aus dem Nichts der Ausgleichstreffer für die Gäste aus Innsbruck. Fabiano köpfelte nach einer Flanke von Hauser unhaltbar für Philip Petermann ins Kreuzeck zum Ausgleich (79.). Die Schlussminuten wurden spannend, das Spiel ging hin und her. Dimic nutzte eine Unachtsamkeit der Innsbrucker Abwehr und verwertete nach einem Zuspiel von Daniel Schöpf mit einem Gewaltschuss zum 2:1 (88.). Der Mittelfeldspieler der Veilchen krönte damit seine tadellose Leistung und die Wiener stürzen nach Altach den nächsten Riesen.

FK Austria Amateure – FC Wacker Innsbruck 2:1 (0:0)
Horrstadion, 654 Zuschauer, SR Hameter 

Tore: 1:0 Djokic (48.) 1:1 Fabiano (79.) 2:1 Dimic (88.)

FK Austria Amateure: Petermann – Schöpf, Rathfuss, Muhr, D.Harrer – Gorgon (82.M.Harrer), Zunic, Dilaver, Dimic – Djokic (75.Tadic), Markus (60.Ungerböck)

FC Wacker Innsbruck: Grünwald – Koch, Kofler, Winkler, Sara (59.Hauser) – Löffler, Švejnoha, Prokopic, Fabiano – Perstaller (83.Unterrainer), Schreter (78.Lima Gomes)

Gelbe Karten: Schöpf, Muhr bzw. Sara, Unterrainer

Die Besten: Rathfuss, Dimic, Djokic bzw. Švejnoha

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball
  • Austrias Amateure bezwingen Wacker 2:1!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen