Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Wien schielt bei Transfers nach Deutschland

Austria-Sportchef Stöger will seine Kontakte nach Deutschland nutzen.
Austria-Sportchef Stöger will seine Kontakte nach Deutschland nutzen. ©APA/ROBERT JAEGER
Die Wiener Austria will bei zukünftigen Transfer stärker in Deutschland Ausschau halten. Die Wechsel in der Winterpause werden sich laut Sportdirektor Stöger aber in Grenzen halten.

Der leihweise Wechsel von Mönchengladbachs Andreas Poulsen nach Wien soll für die Austria kein Einzelfall bleiben. Wie Sport-Vorstand Peter Stöger am Donnerstag in einem vom Verein veröffentlichten Interview erklärte, streben die Violetten auf dem Spielersektor ähnliche Transfers an. Die Austria habe diesbezüglich im vergangenen halben Jahr viele Kontakte nach Deutschland aufgebaut.

Austria Wien will mit deutschen Vereinen zusammenarbeiten

"Die Resonanz war sehr positiv: Die österreichische Bundesliga und Austria Wien im Speziellen werden als sehr guter Partner wahrgenommen. Grundsätzlich sehe ich schon Entwicklungsmöglichkeiten in der Zusammenarbeit mit Vereinen wie Borussia Mönchengladbach", meinte Stöger.

Abgesehen vom dänischen Linksverteidiger werden sich die Zugänge in der Winterpause aber offenbar in Grenzen halten. "Nur wenn uns noch Jungs verlassen", werde die Austria weitere Spieler holen, sagte Stöger. Die finanzielle Lage beim Verein habe sich über Weihnachten nicht verändert. "Wir arbeiten weiter daran, unsere finanziellen Möglichkeiten zu verbessern und strategische Partner zu gewinnen", betonte Austrias Sportchef. Diesbezüglich habe man im Sommer wohl mehr Möglichkeiten, auf dem Spielermarkt aktiv zu werden.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria Wien schielt bei Transfers nach Deutschland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen