Austria Wien gegen LASK Linz - Die Stimmen zum Spiel

Die Meinungen zum Match Austria Wien gegen LASK Linz.
Die Meinungen zum Match Austria Wien gegen LASK Linz. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Der LASK hat in der Bundesliga aus dem 1:1-Remis von Red Bull Salzburg kein Kapital geschlagen. Die Linzer kamen am Sonntag in der 26. Runde wie der Tabellenführer nicht über ein Unentschieden hinaus, bei der Wiener Austria gab es ein 2:2 (1:1). Das sind die Stimmen zum Spiel.
Austria und LASK trennen sich 2:2
Bilder zum Spiel

Alle Tore gingen auf das Konto der beiden Mittelstürmer Joao Klauss und Christoph Monschein, die jeweils zweimal trafen. Die Oberösterreicher haben damit weiter neun Punkte zwischen sich und Salzburg. Die Austria, die gegen den LASK seit sechs Spielen sieglos ist, kam in der Meistergruppe nicht vom sechsten Platz weg.

Stimmen zum Spiel Austria – LASK (2:2):

Robert Ibertsberger (Austria-Trainer): “Wir haben sehr gut begonnen, gut umgesetzt, was wir besprochen haben. Wir haben aber gewusst, dass dann mehr über Zweikämpfe und Umschaltspiel passieren wird. Das haben wir nicht gut verteidigt. Aber wenn du zweimal einen Rückstand gegen den LASK aufholst, Kompliment an die Mannschaft! Das Zeichen war stark zu spüren. Jeder hat geglaubt, dass noch was geht. Wir sind zufrieden mit dem Punkt, aber nur leicht.”

Oliver Glasner (LASK-Trainer): “Es ist ein bisschen schwierig zu beurteilen. Die Austria war in den ersten fünf Minuten besser im Spiel, wir haben uns dann gut erfangen. In Summe hätten wir auch als Sieger vom Platz gehen können. Wir hätten aber beide Tore viel besser verteidigen können. Wir nehmen den Punkt mit.”

Christoph Monschein (Austria-Stürmer): “Ein Doppelpack ist cool, aber unser Ziel waren drei Punkte. Das haben wir von Anfang an auch gezeigt. Leider ist es nicht gelungen. Ein Punkt ist ein Punkt, aber in der momentanen Situationen brauchen wir drei Punkte.”

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria Wien gegen LASK Linz - Die Stimmen zum Spiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen