Austria Wien besiegt Hartberg: Die Stimmen zum Spiel

Die Wiener Austria besiegte Hartberg mit 3:1.
Die Wiener Austria besiegte Hartberg mit 3:1. ©APA
Sie stritten, freuten sich, zitterten und jubelten am Ende doch: Die Profis der Wiener Austria haben sich in einem für ihre Ambitionen wichtigen Spiel mit dem 3:1-Sieg gegen Hartberg belohnt. Hier die Stimmen zum Spiel.
Austria feiert wichtigen Sieg über Hartberg

Peter Stöger (Austria-Trainer): "Wir haben das Spiel verdient gewonnen, haben das Spiel über einen langen Zeitraum dominiert, hatten gute Chancen, haben es uns aber selbst schwer gemacht. Wie es so oft ist, ist Hartberg mit einer Superaktion retour gekommen. Dann hast du ein wenig Angst im Spiel drin, und Angst ist ein schlechter Begleiter. Alles in allem sind wir mit dem Auftritt sehr zufrieden, weil vieles, was wir machen wollten, haben wir sehr gut gemacht. Jetzt ist es wichtig zu zeigen, dass diese Gruppe, mit all diesen Fragezeichen rundherum, alles unternimmt, um in den Europacup zu kommen."

Markus Schopp (Hartberg-Trainer): "Wenn man die letzten Minuten hernimmt, könnte man meinen, dass es ein enges Spiel war. Aber das war über weite Strecken nicht der Fall. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht auf den Platz gebracht, was wir uns vorgenommen haben, waren zu hektisch, zu unklug in gewissen Momenten, mit individuellen Fehlern. Dass wir im Spiel geblieben sind, war unserem Torhüter zu verdanken. Mit dem 2:1 hat das Spiel neuen Schwung bekommen. Unter Umständen hätten wir das 2:2 gemacht, aber für mich wäre das überhaupt nicht verdient gewesen. Wir haben eine Riesenchance liegen gelassen, das ist ärgerlich."

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria Wien besiegt Hartberg: Die Stimmen zum Spiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen