Austria Wien, Admira und Klagenfurt dürfen vor Fans spielen

Austria, Admira und Klagenfurt dürfen für Zuschauer öffnen.
Austria, Admira und Klagenfurt dürfen für Zuschauer öffnen. ©APA/HANS PUNZ
Mit dem Ende des Lockdowns für Geimpfte und Genesene am 12. Dezember dürfen unter bestimmten Voraussetzungen auch größere Veranstaltungen wieder stattfinden.

Rechtlich möglich ist etwa, dass die drei Bundesliga-Spiele am Sonntag (Admira-Rapid, Austria Klagenfurt-Sturm Graz, Austria-LASK) vor maximal 4.000 Zuschauern stattfinden. Die betroffenen Heimvereine sammeln derzeit Informationen und bewerten die Situation.

Einzuholen sind behördliche Genehmigungen, dazu gilt es Detailfragen zu klären, z.B. ob unter Einhaltung gewisser Regeln eine Verpflegung der Besucherinnen und Besucher möglich ist. Gastronomische Angebote in den VIP-Clubs der Stadien würden jedenfalls noch untersagt sein. Klar ist, dass der Zutritt nur mit gültigem 2G-Nachweis möglich wäre, auf dem Veranstaltungsgelände würde eine FFP2-Maskenpflicht gelten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria Wien, Admira und Klagenfurt dürfen vor Fans spielen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen