Austria-U19 will in Youth League überwintern

3.000 Zuschauer werden am Verteilerkreis erwartet
3.000 Zuschauer werden am Verteilerkreis erwartet
Austrias U19-Team hat im Gegensatz zu den Profis noch die Chance auf ein Überwintern im internationalen Cup. In der UEFA-Youth-League peilen die Jung-Violetten am Mittwoch (11.00 Uhr) den Aufstieg ins Achtelfinale an. Bei freiem Eintritt in der Generali Arena sollte gegen Zenit St. Petersburg ein Sieg her, um die im Frühjahr ausgespielte K.o.-Phase ohne Zittern zu erreichen.


In der Champions League für Nachwuchsteams hält die Austria nach fünf Runden als Zweiter ebenso bei acht Punkten wie der FC Porto. Aufgrund der direkten Duelle haben die Wiener aber die Nase vorne. Tabellenführer ist wie bei den “Großen” Atletico mit zehn Zählern. Verlieren die Madrilenen zum Abschluss zu Hause gegen Porto und gewinnt die Austria, stoßen die Wiener auf Platz eins vor. Dieser garantiert im Frühjahr im nur in einem Spiel ausgetragenen Achtelfinale das Heimrecht.

“Wir haben eine große Chance, zu überwintern. Es ist eine schöne Aufgabe, um den Aufstieg zu spielen, und wir haben uns gut vorbereitet”, meinte Trainer Herbert Gager auf einer eigenes angesetzten Pressekonferenz am Dienstag. 3.000 Zuschauer werden erwartet. Bisher 1.800 Besucher im Schnitt lassen die Verantwortlichen ohnedies staunen. Nur die Jungmannschaften von Olympiakos Piräus und Schachtar Donezk liegen im Zuschauerzuspruch vor den Wienern.

Zenit wurde im ersten Vergleich auswärts mit 3:0 besiegt. Die Russen sind mit nur einem Zähler auch abgeschlagenes Schlusslicht der Tabelle. Davon täuschen lassen sollte man sich laut Gager aber nicht. “Uns erwartet trotzdem ein schwerer Gegner”, betonte der ehemalige Profi. Seine von U17-Teamkicker Sascha Horvath angeführte Elf werde auf alle Fälle nicht übervorsichtig auftreten: “Auch wenn uns ein Punkt genügen würde, würden wir auf Sieg spielen. Das ist unsere Einstellung.”

Für die violetten Talente wäre ein Aufstieg sensationell. Da die Austria kein eigenes U19-Team hält, wurden Spieler der Amateure mit Akteuren der U18-Auswahl zusammengewürfelt. Ausgerechnet haben sich die Verantwortlichen vor Beginn der Youth League deshalb nicht allzu viel. “Für uns als Verein hat das große Bedeutung und macht uns stolz, im Konzert der Großen mitmischen zu können. Das zeigt, dass unsere Ausbildung gut ist”, meinte Austrias Nachwuchschef Ralf Muhr.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Austria-U19 will in Youth League überwintern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen