Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Lustenau brennt auf Revanche

Szene aus dem ersten Spiel zwischen Grödig und Austria Lustenau in Salzburg.
Szene aus dem ersten Spiel zwischen Grödig und Austria Lustenau in Salzburg. ©Thomas Knobel

Lustenau. Mit dem vierten Heimsieg winkt Austria Lustenau am Dienstag, 14. September, 18.30 Uhr, Reichshofstadion, gegen Aufsteiger SV Grödig eine bessere Tabellenplatzierung, sogar Rang vier ist für die Stöhr-Elf im Bereich des Möglichen.

Die Lustenauer Austria konnte zuletzt zwei Erfolge verbuchen und Gegner Grödig hat überraschend eine 1:4-Heimpleite gegen Gratkorn einstecken müssen. Austria Lustenau hat mit dem Salzburger Klub noch eine offene Rechnung zu begleichen, zum Saisonstart verlor man in Grödig mit 2:3-Toren. Und Grödig hat vor dem Auftritt in Lustenau große Personalsorgen: Neuzugang Matthias Hattenberger (Jochbeinbruch), Manfred Pamminger (Bandscheibenvorfall) Peter Riedl (Seitenband), Regisseur Herwig “Wiggerl” Drechsel (Grippe), Philipp Zulechner und Ex-Altacher Daniel Gramann (beide gesperrt) fallen definitiv aus. Somit muss Grödig in Lustenau gleich sechs Stammspieler ersetzen. Eine große Chance für Austria Lustenau die Erfolgsserie zu verlängern.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Austria Lustenau brennt auf Revanche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen