Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria Lustenau lässt Dornbirn im Derby keine Chance

Die Lustenauer waren am heutigen Abend nicht zu schlagen.
Die Lustenauer waren am heutigen Abend nicht zu schlagen. ©GEPA
Die Lustenauer Austria feierte zum Auftakt in die Frühjahrssaison der 2. Liga einen klaren 4:1-Heimsieg gegen den FC Dornbirn.

Zum Auftakt der Frühjahrssaison kam es heute in Lustenau gleich zum Derby zwischen der Austria und dem FC Dornbirn. Die Gäste hatten dabei die Möglichkeit, die Lustenauer mit einem Sieg zu überholen. Im Spiel hatten die Hausherren zu Beginn mehr vom Spiel, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Insgesamt dominierten die Abwehrreihen - Chancen waren Mangelware. Als alle schon mit einem 0:0 zur Pause rechneten, sorgte die Austria doch noch für das 1:0: Ranacher nahm sich ein Herz und hämmerte den Ball aus 19 Metern unhaltbar in die Maschen.

Die Austria erhöht schnell auf 2:0

Die zweite Halbzeit begann gleich mit dem nächsten Treffer. Nach Ranacher-Vorabeit gelang Mayer mit etwas Glück das 2:0 (50.). In weiterer Folge entwickelte sich vor 4.200 Zusehern ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 71. Minute sorgte dann aber der Mann des Abends, Alexander Ranacher, mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung. Kurz darauf gab es Elfmeter für die Hausherren und der eingewechselte Ronivaldo sorgte für das 4:0. Ein perfekter Einstand nach seiner Verletzung. Das 4:1 durch Lukas Allgäuer in der 85. Minute war nur noch Ergebniskosmetik. Am Ende jubelten die Lustenauer über einen verdienten Heimsieg im Derby gegen den FC Dornbirn.

Der Liveticker vom Match

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Austria Lustenau lässt Dornbirn im Derby keine Chance
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen