Austria gegen gegen SKN St. Pölten: Stimmen zum Spiel

Hier die Stimmen zum Spiel.
Hier die Stimmen zum Spiel. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Sonntag endete das Spiel zwischen Austria Wien und dem SKN St. Pölten mit 1:1. Hier die Stimmen zum Spiel.
Austria Wien gegen SKN St. Pölten
Bilder vom Spiel
Live-Ticker zum Nachlesen

In letzter Minute konnte die Austria Wien am gestrigen Sonntag eine Schlappe abwenden. Das Spiel endete mit einem 1:1-Unentschieden.

1:1-Unentschieden: Die Stimmen zum Spiel

Peter Stöger (Austria-Trainer): "Wir waren mit der ersten Halbzeit überhaupt nicht zufrieden, das war viel zu wenig. Wir haben reagiert, zur Pause das eine oder andere erklärt, wie wir uns das vorstellen, und personell Veränderungen vorgenommen. Die Reaktion war okay, das ist, was wir sehen wollen. Wir hatten mehr Strafraumsituationen, in der ersten Halbzeit war ja nicht zu erkennen, ob St. Pöltens Verteidigung gut drauf ist. Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden. Aber das Remis ist nicht unverdient. Auch wenn ich mit dem Punkt nicht zufrieden bin."

Robert Ibertsberger (St. Pölten-Trainer): "Aufgrund der verschiedenen Halbzeiten sind es keine zwei verlorenen Punkte, es ist eine gereichte Teilung. Wir hätten das Spiel gewinnen können, aber Hätti-wari bringt nichts. Wir sind auf jeden Fall besser aufgetreten als gegen die WSG (0:1, Anm.). Die Passivität in der zweiten Halbzeit hat mir nicht gefallen, da war die Austria auch intensiver unterwegs. Wir hatten aber auch zwei, drei gute Möglichkeiten, die musst du auch nutzen. Wir haben zu viel gebettelt um den Ausgleichstreffer, der dann auch gefallen ist."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Austria gegen gegen SKN St. Pölten: Stimmen zum Spiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen