Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria dementiert Verhandlungen

Noch-Double-Inhaber Austria Wien hat am Montag Meldungen und Aussagen dementiert, wonach beim Fußball-Bundesliga-Aufsteiger SCR cashpoint Altach um Torjäger Leonardo angefragt worden sei.

“Das stimmt nicht, wir haben nicht angefragt, das sind alles Spekulationen”, sagte der violette Generalmanager Thomas Parits. Informationen aus Polen, die besagen, dass Sebastian Mila die Veilchen im Winter vorzeitig verlassen wolle, wies der Ex-Internationale ebenfalls energisch zurück. “Mit uns hat weder der Spieler noch sein Berater gesprochen und außerdem will ich das gar nicht kommentierten”, erklärte Parits.

Dass der Tabellensechste im Winter neue Spieler einkauft, das bestätigte der 60-Jährige neuerlich. “Wir haben von Frank Stronach dafür die Zusage. Wir wollen uns verstärken”. Die Tendenz der Einkäufe gehe zu jüngeren Akteuren mit längerfristigen Verträgen. “Und wir werden nur mit Leuten verhandeln, die von einem Spieler und dessen Verein schriftlich berechtigt wurden, Gespräche zu führen”, kündigte Parits an.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Austria dementiert Verhandlungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen