Australisches Medium fand Frauenleiche

Auf der Suche nach einem seit knapp zwei Wochen vermissten Mädchen in Australien hat eine als Medium arbeitende Frau eine Leiche gefunden.

Sie sei eigentlich auf der Suche nach der sechsjährigen Keisha Abrahams gewesen, als eine Vorahnung sie am Mittwoch in den Nurragingy-Park bei Sydney geführt habe, teilte die Polizei mit. Dort habe das Medium stattdessen den in Plastik verpackten Torso einer Frau entdeckt.

Die Polizei schloss nicht aus, dass die Frau mit den möglicherweise übersinnlichen Gaben bei der weiteren Suche nach der verschwundenen Keisha helfen könne. Es sei “ziemlich interessant”, dass ein Gefühl sie “in diese bestimmte Ecke des Parks” geführt habe, sagte die Beamtin Pamela Young. Das Angebot des Mediums sei “sicher interessant” und werde derzeit geprüft.

Keisha Abrahams wird seit dem 31. Juli vermisst, nachdem ihre Mutter sie zu Bett gebracht hatte. Die Haustür war geöffnet worden, es fanden sich aber keine Spuren von Gewaltanwendung. Die Polizei sucht mit einem großen Aufgebot nach dem kleinen Mädchen, für dessen Schicksal sich auch die australischen Medien sehr interessieren.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Australisches Medium fand Frauenleiche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen