Australier packten drei Meter langes Krokodil in Geländewagen

Auf ungewöhnlich zupackende Art haben zwei Australier Badegäste an einem beliebten Schwimmort vor einem Salzwasserkrokodil beschützt: Sie packten das mehr als drei Meter lange Tier einfach in ihren Geländewagen.
Drei Meter langes Krokodil im Geländewagen

Wie eine Polizeisprecherin des Gebiets Northern Territory im tropischen Norden Australiens am Freitag sagte, brachten die Männer das Tier dann in ihre rund zehn Kilometer entfernte Aborigines-Siedlung. Dort verbrachte das Reptil die Nacht in einem Pool vor dem Haus eines Verwandten – das Maul und die Füße zusammengebunden.

“Sie wussten anscheinend, was sie taten”, sagte die Polizeisprecherin. Das Tier habe bei der Aktion, die sich bereits am Mittwoch abspielte, keinen Schaden davongetragen. Das Reptil wurde später mit Hilfe von Wildschützern in den East Alligator River gebracht.

Immer wieder müssen Wildschützer im tropischen Norden Krokodile einfangen, die sich Badestellen nähern. Der Vorfall sei eine gute Erinnerung daran, dass Krokodile sich bewegten und in den meisten Gewässern der Region zu finden seien, teilten die Behörden mit.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Australier packten drei Meter langes Krokodil in Geländewagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen