Ausstellung der Vorarlberger Hebammen

Einmal von einer anderen, nämlich ihrer künstlerisch-kreativen Seite, präsentieren sich Vorarlbergs Hebammen im Rahmen der Kunstausstellung "Kinder kommen durch Frauenkraft". Die Schau rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt im Landhaus wurde von Landtagspräsident Gebhard Halder im Landhaus eröffnet und ist dort noch bis Freitag, 18. Mai zu sehen.

Jährlich kommen in Österreich knapp 80.000 Kinder zur Welt. Die neuen Erdenbürgerinnen und -bürger werden von einer der rund 1.500 Hebammen Österreichs, von denen rund zehn Prozent freiberuflich arbeiten, willkommen geheißen. Der Beistand bei der Geburt ist jedoch nur ein Teilbereich der Arbeit der Hebammen. Sie sind dazu da, um die Frauen durch die Schwangerschaft, durch die Geburt und in den Tagen danach zu begleiten.

“Der Beruf der Hebamme ist nicht nur einer der schönsten, sondern sicher auch sehr anspruchvoll”, so Landtagspräsident Halder, der bei Eröffnung der Ausstellung auch den hohen Stellenwert betonte, den das Land Kindern und Familien beimisst. Nicht von ungefähr habe Vorarlberg die Aktion “Kinder in die Mitte” ins Leben gerufen und sich zum Ziel gesetzt, Vorarlberg zum kinderfreundlichsten Land zu machen. “Damit treffen wir auch ein wichtiges Anliegen der Menschen in unserem Land”, so Halder.

Mit der Ausstellung “Kinder kommen durch Frauenkraft” wollen die Vorarlberger Hebammen allen Interessierten ihren Beruf näher bringen. Die Bilder und Skulpturen zeigen, was es ausmacht, Hebamme zu sein, was es bedeutet, Leben auf die Welt zu holen und wie umfassend, aus- und erfüllend der Beruf oder Hebamme ist. Die Künstlerinnen sind: Maira Vaas, Petra Fritsche, Mirjam Schnedl, Petra Kalb, Simone Resch, Simone Schrimpf, Susanne Haunold, Roswitha Hieble-Hollerweger, Ulli Huwe, Doris Leitner, Esther Brunsbach, Conny Hofer, Eveline Baldauf, Henriette Siegers, Helga Pozer und Iris Semlitsch.

Petra Fritsche, Leiterin der Geschäftsstelle der Vorarlberger Hebammen, führte in die Kunstausstellung ihrer Berufskolleginnen ein und Frauenfacharzt Michael Rohde vom LKH Bregenz gewährte Einblicke in das Thema Schwangerschaft und Geburt.

Die Ausstellung in der Eingangshalle des Landhauses in Bregenz ist bis Freitag, 18. Mai werktags in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr zugänglich.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0163 2007-05-07/12:46

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Ausstellung der Vorarlberger Hebammen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.