Außenminister Kurz: Einseitige Unabhängigkeitserklärung Kataloniens nicht rechtmäßig

Sebastian Kurz äußerte sich zum Katalonien-Konflikt.
Sebastian Kurz äußerte sich zum Katalonien-Konflikt. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Außenminister und ÖVP-Parteichef Sebastian Kurz bezeichnete die Unabhängigkeitserklärung des katalanischen Regionalparlaments als "nicht rechtmäßig".

Außenminister und ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat die “einseitige Unabhängigkeitserklärung des katalanischen Regionalparlaments” als “nicht rechtmäßig” bezeichnet. Wichtig sei es jetzt, Ruhe zu bewahren und auf Dialog zu setzen, um die Spannungen wieder abzubauen, hieß es in einer am Freitag von einem Sprecher des Außenministers der APA übermittelten Erklärung.

Kurz pocht auf Lösung im Rahmen der spanischen Verfassung

“Ziel muss es sein, eine Lösung im Rahmen der spanischen Verfassung zu finden. Zugleich ist klar, dass Gewalt niemals eine Lösung sein kann”, betonte Kurz in seiner Stellungnahme zum Katalonien-Konflikt.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Außenminister Kurz: Einseitige Unabhängigkeitserklärung Kataloniens nicht rechtmäßig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen