Ausraster gegen Teenager

Was ist denn mit Jodie Foster los? Die Oscar-Preisträgerin zuckte auf einem öffentlichen Parkplatz komplett aus und attackierte einen 17-Jährigen, der sie fotografiert hatte. Der Vater des Teenagers erstattete Anzeige.

Beruflich hat Jodie Foster in den letzten Jahren kaum von sich reden gemacht. Seit “Panic Room” im Jahr 2002 gab es nicht einmal mehr einen Film pro Jahr, in dem die 47-Jährige zu sehen war – und auch an die paar MIT Foster werden sich wohl nur echte Cineasten erinnern.

Privat hörte man ohnehin nie viel von der Schauspielerin; im Dezember 2007 bestätigte Jodie Foster erstmals öffentlich, was ohnehin bekann war, nämlich, dass sie mit Filmproduzentin Cydney Bernard zusammenlebte. Diese Beziehung ging jedoch wenige Monate nach dem Outing in die Brüche, angeblich war der Grund eine andere Produzentin namens Cindy Mort. Zwei Jahre lang war dann wieder Funkstille, doch jetzt schaffte es Foster erneut in die Schlagzeilen. Doch es sind keine positiven Nachrichten …

Deutliche Verletzungen

Wie die Website radaronline.com berichtet, wird die Oscar-Preisträgerin beschuldigt, einen 17-Jährigen auf einem öffentlichen Parkplatz körperlich und verbal angegriffen zu haben. Der Vater des Jugendlichen erklärte, “Jodie beutelte ihn hin und her und fügte ihm Kratzer und blaue Flecken am Arm zu.”

Der Vorfall fand auf dem Gelände von “The Grove” in Los Angeles statt, einem Shopping Mall mit Restaurant, Geschäften und Kinos. Der Teenager kam mit seiner Freundin, um sich einem Film anzusehen, als er Jodie Foster auf einem Parkplatz erkannte. “Er ist ein so großer Fan von ihr, dass er näherkam und ein Foto von ihr machte”, so der Vater. “Daraufhin folgte sie ihm, stupste ihm aggressiv gegen die Brust und meinte: ‘Hast du keine Mutter, du Schleimscheißer?'” Foster soll den Jungen auch am Arm gepackt haben, worauf dieser die bereits erwähnten Verletzungen davongetragen hatte. Nachdem seine Eltern Anzeige bei der Polizei erstattet hatten, bestätigte diese im offiziellen Bericht, dass die Kratzspuren und blauen Flecke deutlich sichtbar waren.

Foster-Sohn entschuldigt sich

Der Vater des Opfers erklärte zudem, sein Sohn hätte nicht zurückgeredet, als er derart attackiert wurde. “Er hatte Angst vor ihr … Er ist relativ klein für sein Alter und stellte keinerlei Bedrohung für Jodie dar.” Sogar Jodies 11-jähriger Sohn Charles, der bei dem “Angriff” ebenfalls mit dabei war, entschuldigte sich nachher bei dem 17-Jährigen. Es sei ihm sehr peinlich gewesen, wie seine Mutter sich verhalten hatte.

Von Foster selbst gab es noch keinerlei Reaktion auf den Vorfall. Ob es nun zu einem Verfahren gegen die zweifache Oscarpreisträgerin wegen des tätlichen Angriffs kommt, steht ebenfalls noch nicht fest.

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen