Ausgelassene Stimmung beim Wiener Donauinselfest am Samstag

Umberto Tozzi gab seine größten Hits beim Wiener Donauinselfest zum Besten.
Umberto Tozzi gab seine größten Hits beim Wiener Donauinselfest zum Besten. ©APA/FLORIAN WIESER
Von Schlager, über K-Pop, bis hin zu italienischer Amore: Der Samstag bot auf der Donauinsel wieder zahlreiche fulminante Auftritte heimischer und internationaler Acts. Auch Bürgermeister Ludwig und Bundespräsident Van der Bellen schauten beim Festival vorbei. Das war Tag 2 beim Wiener Donauinselfest.
Alle Bilder vom Donauinselfest
Das war der Freitag beim DIF22
Alle Bands und das Line-up

Tag zwei auf der Wiener Donauinsel fing am Samstag leicht verregnet und mit gemäßigteren Temperaturen an, das hielt hunderte Fans aber nicht davon ab, zur größten Turnstunde "Fit mit Philipp" mit Philipp Jelinek zu kommen.

Rekord-Urkunde für größte Turnstunde Österreichs beim DIF

Belohnt wurden die sportlichen DIF-Besucher mit einem besonderen Gast am Ende der Sporteinheit: Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig überraschte den Vorturner der Nation mit einer Rekord-Urkunde.

"Bei der heutigen Bewegungseinheit konnte ein Rekord erzielt werden: Ich gratuliere Philipp Jelinek zur größten Turnstunde Österreichs und bedanke mich für seinen unermüdlichen Einsatz für die Fitness unseres Landes", gratuliert Ludwig.

Bundespräsident schaute beim Wiener Donauinselfest vorbei

Ein weiteres Highlight am Festival-Samstag war der Besuch von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der mit Ludwig beim Donauinselfest vorbeischaute. Gemeinsam unternahmen die beiden eine Tour quer über das Festivalgelände und blickten bei Gesprächen mit Einsatzkräften auch hinter die Kulissen.

Von der Friedensinsel und einem Meet & Greet mit der ukrainischen Band Latexfauna ging es weiter zur Sicherheitszentrale des Donauinselfests und der Sichere Wien Insel inklusive Besuch der Helfer Wiens.

Abwechslungsreiches Musik-Programm am Samstag

Auch am Samstag konnten sich Besucher über fulminante Musik-Shows heimischer und internationaler Acts freuen. Zu den Höhepunkten zählten Stefanie Werger, Umberto Tozzi und Peter Cornelius als Headliner auf der Wien Energie / Radio Wien Festbühne. Auf der OBI / kronehit Electronic Music Bühne begeisterten die koreanische Girl-Band Lightsum, DJane Mattn und der österreichische DJ Levex das Publikum.

Ordentlich Partystimmung kam auch auf der Flughafen Wien / Radio Niederösterreich Schlagerbühne auf, denn hier zelebrierten die Nockis ihr vierzigjähriges Jubiläum.

Mehr Infos zum Wiener Donauinselfest finden Sie im Special

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Donauinselfest
  • Ausgelassene Stimmung beim Wiener Donauinselfest am Samstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen