Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Außenseiter im Achtelfinale

Mit Sparta Prag und Celta de Vigo haben sich am Dienstag zwei Außenseiter das Ticket für das Achtelfinale in der Fußball-Champions-League gesichert.

Die Tschechen stiegen durch ein 1:0 gegen Lazio Rom sowie der Schützenhilfe von Chelsea auf. Die bereits qualifizierten Londoner setzten sich durch Treffer von Hasselbaink (77.) und Bridge (85.) mit 2:0 durch und stießen die Türken damit in den UEFA-Cup. Die Römer beenden die Gruppenphase als Letzte. Das gleiche Schicksal ereilte Ajax Amsterdam in Gruppe H. Während der GAK-Bezwinger, der in der vergangenen Saison erst im Viertelfinale ausgeschieden war, in Brügge 1:2 verlor, siegte Celta de Vigo in Mailand gegen Gruppensieger AC Milan mit 2:1 und steht damit im Achtelfinale.Die Spanier nützten die Chance gegen eine verstärkte B-Mannschaft von Titelverteidiger AC Milan und kamen dank eines 2:1 im Meazza-Stadion weiter.

In Gruppe E besiegte Manchester United im Duell zweier bereits zuvor fix qualifizierter Teams die Überraschungsmannschaft des VfB Stuttgart mit 2:0. Die Treffer für die Ferguson-Elf erzielten van Nistelrooy (45.) und Giggs (58.). Damit sicherte sich ManU den Gruppensieg und ist nun in der Auslosung der Runde der letzten 16 gesetzt. Im Rennen um den dritten Platz, der zur UEFA-Cup-Teilnahme berechtigt, setzte sich etwas überraschend Panathinaikos Athen durch. Die Griechen gewannen im Ibrox Park gegen die Glasgow Rangers durch Treffer von Zutautas (32.) Basinas (62.), Konstantinou (80.) mit 3:1. Mols hatte die Schotten, denen bereits ein Remis gereicht hätte, in der 28. Minute in Führung gebracht.

Auch Partizan Belgrad muss für diese Saison Abschied vom internationalen Fußball nehmen. Die Truppe von Ex-Rapid-Teamchef Lothar Matthäus, die einen Heimsieg gegen Olympique Marseille für die UEFA-Cup-Qualifikation benötigt hätte, musste sich gegen die Franzosen mit einem 1:1 begnügen.

Im Parallelspiel trennten sich die Top-Zwei der Gruppe F, Real Madrid und FC Porto, durch Treffer von Solari (9.) bzw. Derlei (34./Elfer) mit 1:1.

Gruppe E:
Glasgow Rangers – Panathinaikos Athen: 1:3 (1:1)
Manchester United – VfB Stuttgart: 2:0 (1:0)

Gruppe F:
Partizan Belgrad – Olympique Marseille: 1:1 (0:0)
Real Madrid – FC Porto: 1:1 (1:1)

Gruppe G:
Besiktas – Chelsea FC: 0:2 (0:0)
Sparta Prag – Lazio Rom: 1:0 (0:0)

Gruppe H:
Club Brügge – Ajax Amsterdam: 2:1 (1:1)
AC Milan – Celta de Vigo: 1:2 (1:1)

Link zum Thema:
UEFA.com

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Außenseiter im Achtelfinale
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.