Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Außenring-Schnellstraße vor Freigabe

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Die Wiener Außenring-Schnellstraße (S1) wird im Abschnitt Vösendorf (A2) - Schwechat Süd (A4) am 28. April für den Verkehr freigegeben.

Der neue Straßenzug ist Teil des geplanten Regionenrings um Wien und wird sowohl den Südraum der Bundeshauptstadt als auch die Südosttangente (A23) vom Verkehr entlasten, teilte die Asfinag (Autobahnen- und Schnellstraßenfinanzierungsgesellschaft) in einer Aussendung mit.

Der 16 Kilometer lange Abschnitt der S1 zwischen Vösendorf und Schwechat wurde acht Monate früher als geplant fertig gestellt und verbindet die Süd- mit der Ostautobahn. Die Finanzierung erfolgte aus den Erlösen der Asfinag aus Maut, Vignette und Lkw-Road Pricing.

Bevor die S1 ihrer Bestimmung übergeben wird, gibt es am Sonntag, dem 23. April, im Rahmen eines Events Gelegenheit, die Straße zu Fuß, mit Rad oder Skates kennen zu lernen, Informationen einzuholen und den Tunnel Vösendorf zu besichtigen. Außerdem kann man am großen Gewinnspiel und beim S1-Lauf teilnehmen. Dieser Tage hat die Asfinag bereits die Bürgermeister und Vertreter der Anrainergemeinden und -bezirke zu einem Lokalaugenschein eingeladen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Außenring-Schnellstraße vor Freigabe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen