Aus Ärger über Stau wird Niederländer zum Geisterfahrer

Da ihm der Stau nach einem Unfall im Tauerntunnel auf der Tauernautobahn (A10) zu lange dauerte, wurde ein 23-jähriger Holländer Freitagabend zum Geisterfahrer.

Er wendete einfach seinen Wagen und fuhr eineinhalb Kilometer entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, teilte die Polizei mit. Der Niederländer konnte von dem Pächter eines Shop bei einem Rastplatz und einer Streife der Autobahnpolizei angehalten werden.

Die Beamten hoben bei dem Holländer eine Sicherheitsleistung von 800 Euro ein. Außerdem wird der 23-Jährige bei der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Aus Ärger über Stau wird Niederländer zum Geisterfahrer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen