Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aus dem Spital entlassen

Jene Zweijährige, die am Montag neben der Leiche seiner Mutter in einer Wohnung in Wien-Margareten gefunden worden ist, wurde am Mittwoch aus dem Wiener Allgemeinen Krankenhaus entlassen.

Der Sprecher des Wiener Amtes für Jugend und Familie (MA 11), Werner Neubauer, bestätigte der APA einen entsprechenden Bericht des ORF-Radios. Die kleine Melanie sei in die Obhut einer Pflegefamilie übergeben worden, sagte er.


Jetzt müsse überprüft werden, ob der Vater Johann W., der getrennt von seiner Frau gelebt hat, es sich zutrauen kann, für die kleine Melanie zu sorgen, so Neubauer. Ihr fünfjähriger Bruder lebe bereits seit dem Vorfall am Wochenende bei dem 42-Jährigen. Ein weiterer Bub, ebenfalls ein Kind der zu Tode gekommenen 33-jährigen Melanie W. und ihrem Ehemann Johann, befinde sich schon seit längerem in einer Wohngemeinschaft des Jugendamtes.


Nach ersten Obduktionsergebnissen ist die 33-Jährige am Wochenende in Folge einer Krankheit im Badezimmer ihrer Wohnung in der Schaumburgergasse 4 gestürzt. Ihre Tochter Melanie war zu dem Zeitpunkt allein mit ihr. Das Unglück wurde erst entdeckt, als die Frau am Montag ihren Sohn nicht vom Kindergarten abholte. Der Fünfjährige war in der Früh von ihrem Mann hingebracht worden.


Redaktion: Elisabeth Skoda

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Aus dem Spital entlassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen