Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Augen beim Autofahren entlasten: Tipps vom Optiker

Sonnenbrillen sollte man nur bei entsprechenden Lichtverhältnissen tragen.
Sonnenbrillen sollte man nur bei entsprechenden Lichtverhältnissen tragen. ©pixabay.com (Sujet)
Vor allem bei langen Autofahrten leisten unsere Augen Schwerstarbeit. Mit ein paar einfachen Tipps vom Optiker können wir den Sehapparat entlasten.

In diesem Jahr setzen viele Österreicher beim Verreisen auf das Auto. Damit auf der Fahrt in den langersehnten Urlaub auch garantiert nichts schief läuft, gibt Pearle Österreich Geschäftsführer und Optiker Christoph Gruber fünf wertvolle Tipps zur Entlastung der Augen bei Autofahrten.

Fünf Expertentipps: So entlastet ihr eure Augen beim Autofahren

Tipp #1 - Achtung bei schlechter Sicht

"Die meisten Verkehrsunfälle passieren laut Statistik aufgrund einer schlechten beziehungsweise eingeschränkten Sicht. Dabei lässt sich gerade dieser Risikofaktor mit wenig Aufwand erheblich reduzieren. Wer also noch rechtzeitig vor dem geplanten Reiseantritt einen Termin zur Sehkontrolle beim Optiker macht, ist in jedem Fall auf der sicheren Seite. Dabei sollte neben der klassischen Sehhilfe – wenn vorhanden – auch die optische Sonnenbrille vom Fachmann bzw. der Fachfrau gründlich überprüft werden."

Tipp #2 - Die richtige Brille verwenden

"Viele Autofahrer sind nach wie vor der Meinung, dass sich Computer- oder Lesebrillen auch für längere Autofahrten eignen. Dieser Irrtum kann jedoch wirklich gefährlich werden, denn die Sehanforderungen beim Autofahren sind ganz anders als beispielsweise bei der Bildschirmarbeit oder beim Lesen der Zeitung oder eines Buches. Am besten geeignet sind Brillen, die beim Autofahren den raschen Blickwechsel zwischen der Distanz und Nähe unterstützen."

Tipp #3 - Sonnenbrille nur bei geeigneten Lichtverhältnissen

"Sowohl normale Sonnenbrillen als auch optische Sonnenbrillen gehören bei vielen Autofahrern schon zur Standardausstattung, wenn es in Richtung langersehnten Urlaubs geht. Trotzdem sollte man gerade hier vorsichtig sein und diese nur bei entsprechenden Lichtverhältnissen tragen. Denn die Sonnenbrille schützt die Augen im Idealfall zwar gegen Blendungen durch das Sonnenlicht, jedoch können Brillen mit zu hohem Tönungsgrad oder auch selbsttönende Sonnenbrillen die Sicht beim Autofahren deutlich einschränken. Auch sollte man darauf achten, dass die Sonnenbrille das Sichtfeld nicht einschränkt. Bei schlechteren Lichtverhältnissen oder der Fahrt durch den Tunnel ist es generell ratsam die Sonnenbrille abzunehmen."

Tipp #4 - Die richtige (Augen-)Umgebung schaffen

"Bei hohen Außentemperaturen und zusätzlicher Sonneneinstrahlung setzen viele Reisende auf ihre Klimaanlage. Bei der Einstellung dieser gilt es allerdings ein paar Dinge zu beachten, damit die versprochene Abkühlung nicht wortwörtlich ins Auge geht. Wichtig ist, die Klimaanlage nicht direkt auf das Gesicht und damit den Sehapparat auszurichten, denn das kann schnell zu trockenen und gereizten Augen führen. Wer dennoch spürt, dass die Augen durch die Klimaanlage zunehmend austrocknen, kann mit passenden Augentropfen oftmals schnell Abhilfe schaffen. Es sollte ebenso auf eine regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden."

Tipp #5 - Regelmäßige Pausen, auch für die Augen

"Wer plant, eine längere Autofahrt zu unternehmen, sollte auch entsprechende Pausen auf seinem Weg einplanen. Diese schützen die Augen vor zunehmender Überanstrengung. Denn auch wenn es uns nicht bewusst ist, unser Sehapparat leistet während dem Autofahren Schwerstarbeit. Wer dann zu wenige oder gar keine Pausen einlegt, läuft Gefahr seine Augen zunehmendem Stress auszusetzen. Die Folge ist dann meist, dass etwaige Gefahrenquellen erst spät erkannt und entsprechend schlechter darauf reagiert werden kann. Bei der Pause an einer Raststätte empfiehlt es sich daher, ein paar gezielte Übungen zur Entspannung der Augen durchzuführen. Dann steht auch einer sicheren Weiterfahrt nichts mehr im Wege."

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Augen beim Autofahren entlasten: Tipps vom Optiker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen