Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Augarten-Flakturm: Doch kein Bescheid

Flakturm im Augarten
Flakturm im Augarten
Laut dem Bildungsministerium gibt es noch keinen Bescheid zum Bau eines Datenzentrums im Wiener Augarten-Flakturm - Unterlagen von Betreiber bisher nicht beigebracht.

Von diesem hatte die Betreiberfirma Datencenter Vienna (DCV) am Dienstag gesprochen. „Davon kann keine Rede sein“, betonte Christoph Basil vom Bildungsministerium.

Da DCV bisher keine konkreten Bauunterlagen beigebracht habe, fehle die Entscheidungsgrundlage. Wann deshalb ein Bescheid über den Aus- und Umbau des Kriegsreliktes im barocken Augarten ergehen könnte, sei deshalb nicht absehbar. „Wenn ich zum Schuster meine Schuhe nicht bringe, werden sie halt nicht gemacht“, unterstrich Basil.

DCV plant, im 55 Meter hohen ehemaligen Flakturm im Augarten ein Hochsicherheitsdatenzentrum zu errichten. Dazu sollen nach der ursprünglichen Konzeption vier neue Bürostockwerke auf den Turm gesetzt werden, was den Widerspruch des Denkmalamtes zur Folge hatte.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Augarten-Flakturm: Doch kein Bescheid
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen