AA

Aufstockungen mit Holz auf drei Wiener Wohnbauten: Startschuss für proHolz Student Trophy 2020

Bis 31. März 2020 sind Einreichungen möglich.
Bis 31. März 2020 sind Einreichungen möglich. ©pixabay.com (Sujet)
Am heutigen Dienstag fand die Kick-Off-Veranstaltung für die proHolz Austria Student Trophy 2020 statt. Gesucht werden Aufstockungen mit Holz für bestehende Wiener Wohnbauten.

proHolz Austria veranstaltet unter dem Motto "Light up!" einen internationalen, offenen Studentenwettbewerb. Dabei wird die städtische Verdichtung thematisiert. Gesucht werden Aufstockungen mit Holz auf drei ausgewählte Wiener Wohnbauten aus den 1960er Jahren.

proHolz Austria: Wettbewerbsaufgabe am Puls der Zeit

"Mit einer Wettbewerbsaufgabe am Puls der Zeit, die sich der Frage nach Wohnraumschaffung in wachsenden Städten widmet, wenden wir uns an die nächste Generation der Planer. Holz ist als leichtes Baumaterial mit hohem Vorfertigungsgrad prädestiniert für Aufstockungen. Es wächst nach und bindet CO2 dauerhaft. Damit liefert Holz Antworten auf Klimaschutz und Ressourcenschonung gleich mit", sagt der Obmann von proHolz Austria Richard Stralz.

"Wien wächst rasant an Einwohnern, nicht aber an Fläche. Weiterbauen am Bestand ist wesentlicher Teil unserer Strategie zur Schaffung von zusätzlichem Wohnraum. Gerade Wiens zahlreiche Gemeindebauten aus der Nachkriegszeit bieten hier große Potentiale. Daher sind wir an systemhaften, übertragbaren Lösungen für Aufstockungen auf diese Gebäude interessiert", so Magistrationsdirektion Bauten und Technik der Stadt Wien Andreas Meinhold.

17 Hochschulen bereits angemeldet

Aus einer Studie der Stadt Wien und der BOKU Wien geht heraus, dass das Potential für Aufstockungen auf Wiener Gemeindebauten der Nachkriegszeit bei bis zu 7.600 Wohnungen liegt. Ideen, wie man dieses Potential nützen könnte, soll nun die proHolz Student Trophy 2020 bringen.

Für drei ausgewählte Bestandswohnbauten in Wien sollen zweigeschossige Aufstockungen entworfen werden. Systemhafte Lösungen in Holz- und Holzhybridbauweise sind hierbei gefragt, die auch auf andere Wohnbauten der gleichen Art aus derselben Zeit übertragbar wären.

Internantionale Lösungen gesucht

Lösungen dieser Art sind jedoch nicht nur in Wien gefragt, sondern auch international. Deshalb ist die proHolz Student Trophy, die bereits zum dritten Mal stattfindet, heuer erstmals international offen. Bisher haben 17 Hochschulen aus dem In- und Ausland zugesagt. Darunter befinden sich unter anderem die TU Wien, TU Graz, Universität Innsbruck, TU München, Universität Stuttgart, Slowakische Technische Universität Bratislava, Universität Trient, Universität Ljubljana

Die Kick-off Veranstaltung für die proHolz Student Trophy 2020 fand am 15. Oktober im Festsaal der TU Wien statt. Bis zum 31. März können Teilnehmer nun ihre Ideen einreichen. Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen österreichischer sowie internationaler Universitäten und Fachhochschulen. Der Wettbewerbsbeitrag muss von interdisziplinären Studententeams aus beiden Fachrichtungen erarbeitet und eingereicht werden. Die proHolz Student Trophy ist mit 5.750 Euro dotiert.

Eine Fachjury entscheidet über die Vergabe des Preises. Am 26. Mai 2020 findet die Preisverleihung statt. Alle Infos zum Wettbewerb gibt es online.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Aufstockungen mit Holz auf drei Wiener Wohnbauten: Startschuss für proHolz Student Trophy 2020
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen