Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Aufriss" stach zu

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Ein 50-jähriger Floridsdorfer lernte 28-Jährigen im Bahnhof am Franz Jonas Platz kennen und nahm in mit nach Hause - das Tête-á-tête endete mit Stichverletzungen.

Undurchsichtig stellen sich für die Polizei die Hintergründe einer Auseinandersetzung am vergangenen Samstagabend in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf dar. Der Streit mit dem 28-jährigen Peter N. endete für den 50-jährigen Peter F. jedenfalls mit schweren Schnitt- und Stichverletzungen. Über die Hintergründe des Konflikts gehen die Aussagen der beiden auseinander.

Die Fakten: Peter F. hatte den 28-Jährigen N. am Samstagabend in der Bahnhofshalle am Franz Jonas Platz kennen gelernt und ihn in seine Wohnung mitgenommen, da diesem der Zug davon gefahren war. In der Wohnung tranken die beiden etwas und gerieten dann in Streit. Peter N. verletzte den Wohnungsinhaber mit einem Weinglas und einem Küchenmesser schwer. Der 50-Jährige flüchtete aus der Wohnung und verständigte einen Nachbarn. Peter N. wurde von Sicherheitswachebeamten festgenommen. Er sagte aus, dass F. etwas von ihm wollte. Das Opfer bestritt dies bisher.

Redaktion: Birgit Stadtthaler

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Aufriss" stach zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen