Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aufnahme von 75 Polizeischülern für Wiener Polizei

Innerhalb eines Monats wurden für Wien 75 Polizisten aufgenommen. Am 01. September 2008 startete für 49 Polizeischüler die Grundausbildung zum Exekutivbediensteten für das Landespolizeikommando Wien.

Am 01. Oktober 2008 folgen weitere 13 Frauen und 13 Männer in die „Polizeischule“ nach. Schon beim ersten Lehrgang bestanden 12 Damen das Auswahlverfahren, somit beträgt die Frauenquote nunmehr 50 Prozent.

In den beiden Lehrgängen befinden sich 5 Polizeischüler mit Migrationshintergrund und 46 Polizeischüler mit Maturaabschluss. Das bedeutet, dass mehr als 60 Prozent der in den letzten beiden Monaten aufgenommenen Polizeischüler über einen Abschluss mit mittlerer Reife verfügen.

Die Damen und Herren unterzogen sich nach Überprüfung der Aufnahmeerfordernisse einer schriftlichen Aufnahmeprüfung, einem sportmotorischen Leistungstest und der Exploration in Form eines Aufnahmegesprächs. Die Einstellung erfolgt im Status „VB/S“ (Vertragsbedienstete(r) mit Sondervertrag) mit allen daraus resultierenden Rechten und Pflichten.

Ausbildungsablauf:
Gesamtdauer: 24 Monate
Praxisphase I: 2 Monate Dauer ab dem 13. Ausbildungsmonat
Praxisphase II: 3 Monate nach der abgelegten Dienstprüfung (Beide Praxismodule werden in einer Wiener Polizeiinspektion abgeleistet)

Wiener Polizei ist extrem unterbesetzt | Häupl will 1.000 zusätzliche Polizisten

Neuer Polizeipräsident für Wien: Video | Erfolgreiche Arbeit der Polizei: Video

Fekter bei der Polizei: Video | Fekters Handtasche gestohlen!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Aufnahme von 75 Polizeischülern für Wiener Polizei
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen