Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf der Insel geht`s wieder rund

&copy apa
&copy apa
In Wien beginnt am Freitag das 21. Donauinselfest - insgesamt 2.000 Künstler treten auf 20 Bühnen auf - drei Millionen Besucher im letzten Jahr.      

Bis Sonntag werden bei dem von der Wiener SPÖ veranstalteten Fest wieder hunderttausende Besucher erwartet. Auf 20 Bühnen, die sich auf 6,5 Kilometern Länge verteilen, treten insgesamt 2.000 Künstler auf. Im Vorjahr wurden drei Mio. Besucher gezählt.


International sind auch heuer wieder die „Live-Acts“: Unter anderem werden Christina Stürmer, Gianna Nannini und Ronan Keating erwartet. Am Samstagabend steht das traditionelle Feuerwerk auf dem Programm. Erstmals wird heuer auch das Donauufer beim Millennium- Tower in das Fest einbezogen.


Die ÖBB wird anlässlich der Veranstaltung ihre Kapazitäten bei der Schnellbahn verstärken. Auch die Wiener Linien stellen sich auf den Ansturm ein: Die U1 und die U6 verzögern bei Bedarf ihren Betriebsschluss und die Intervalle aller Zubringerlinien werden kürzer gehalten.


->Alles zum Donauinselfest 2004


Redaktion: Elisabeth Skoda

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Auf der Insel geht`s wieder rund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen