Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf der Autobahnabfahrt angehalten: Wienerin bei Auffahrunfall getötet

Für die Wienerin kam jede Hilfe zu spät, drei weitere Personen wurden ins Krankenhaus gebracht.
Für die Wienerin kam jede Hilfe zu spät, drei weitere Personen wurden ins Krankenhaus gebracht. ©APA/JAKOB GRUBER
Am Freitag kam es auf der A2 zu einem schweren Unfall. Dabei wurde eine 45-Jährige getötet.

Zu einem Auffahrunfall mit tödlichem Ausgang kam es am Freitagabend auf der A2, der Südautobahn, im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Eine 45-jährige Frau kam ums Leben, drei weitere Personen wurden verletzt.

Wienerin blieb auf Autobahnabfahrt stehen: Nachfolgender Pkw krachte ins Heck

Die Wienerin war gegen 18.00 Uhr mit ihrer 47-jährigen Beifahrerin auf der A2 von Wien kommend in Richtung Graz unterwegs. Bei Ilz blieb sie am sogenannten Verzögerungsstreifen unmittelbar vor der Autobahnabfahrt stehen, um am Navigationsgerät nach dem Weg zu schauen. Der nachfolgende 44-jährige Pkw-Lenker wollte bei derselben Abfahrt die Autobahn verlassen, dürfte dabei das Fahrzeug übersehen haben und krachte in das Heck des stehenden Fahrzeuges.

Drei Personen unbestimmten Grades verletzt

Der 44-jährige Oberwarter und sein mitfahrender 12-jähriger Sohn erlitten Verletzungen unbestimmten Grades, sie wurden mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen. Die 45-Jährige Wienerin erlag ihren Verletzungen noch am Unfallort, ihre Beifahrerin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Hartberg gebracht.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Auf der Autobahnabfahrt angehalten: Wienerin bei Auffahrunfall getötet
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen