Auch Steve Wozniak musste sich für ein iPhone anstellen

Steve Wozniak sieht sich das iPhone 4S ganz genau an.
Steve Wozniak sieht sich das iPhone 4S ganz genau an. ©EPA
Wie Tausende Fans weltweit hat sich auch Apple-Mitbegründer Steve Wozniak brav angestellt, um das neueste iPhone als einer der ersten in Händen zu halten.
Auch Steve Wozniak musste sich für ein iPhone anstellen

Er twitterte einen Tag vor dem Verkaufsstart von seinem Standort, dem Gehsteig vor dem Apple-Store im kalifornischen Los Gatos, er sei der erste in der Schlange. Der Typ vor ihm habe sich auf der falschen Seite angestellt und sei daher ziemlich genervt. “Das lange Warten kann beginnen”, twitterte Wozniak.Der heute 61-Jährige hatte Apple 1976 zusammen mit Steve Jobs gegründet. Jobs starb in der vergangenen Woche im Alter von 56 Jahren an Krebs – viele Apple-Fans legten auch am Freitag Blumen vor den Apple-Läden für ihn nieder. Das iPhone 4S wird seit Freitag in den USA und sechs weiteren Ländern verkauft, auch in Deutschland.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Auch Steve Wozniak musste sich für ein iPhone anstellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen