Auch Autobus geriet auf A21 in Vollbrand

Nach dem brennenden Lkw ist am Dienstag auch ein Autobus aus bisher unbekannter Ursache auf der A21 (Wiener Außenring-Autobahn) bei Hochstraß in Vollbrand geraten, teilte die NÖ Rettungsleitstelle LEBIG mit.

Das Fahrzeug sei völlig ausgebrannt, verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. Wegen der Löscharbeiten wurde die A21 in Fahrtrichtung Wien komplett gesperrt. In der Folge bauten sich Stauungen auf. Erst gestern, Montagabend, hatte ein brennender Lkw eine Sperre der A21 in Fahrtrichtung Westen bedingt.

Wie LEBIG-Sprecher Stefan Spielbichler erfuhr, war der mit zwei bis drei Passagieren besetzte holländische Gelenksbus in humanitärer Mission unterwegs und sollte Hilfsgüter nach Rumänien transportieren. Die Menschen konnten den Bus rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Die Hitzenentwicklung sei enorm gewesen. Da das Fahrzeug mitten im Waldgebiet stand, wurden weitere Löschmannschaften angefordert, um ein Übergreifen der Flammen auf die Umgebung zu verhindern.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Auch Autobus geriet auf A21 in Vollbrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen