AUA-Maschine musste auf dem Weg nach Eriwan wieder nach Wien umkehren

Eine AUA-Maschine musste auf dem Weg nach Eriwan wieder nach Wien zurückkehren.
Eine AUA-Maschine musste auf dem Weg nach Eriwan wieder nach Wien zurückkehren. ©APA (Symbolbild)
Ein AUA-Airbus, der am Samstag in Wien startete, musste auf seinem Weg in die armenische Hauptstadt Eriwan außerplanmäßig umkehren. Der Fehler in der Ventilsicherung musste von einem Techniker in Wien repariert werden.

Der Airbus A321, der sich von Wien aus auf den Weg nach Eriwan machte, musste über Rumänien außerplanmäßig umkehren. Grund dafür war ein Fehler in der Ventilsicherung, wie Branchenmedien am Montag berichteten. Die Maschine hätte laut AUA-Sprecher Peter Thier theoretisch weiterfliegen können, es gab aber in Eriwan keinen lizenzierten Techniker, der eine Überprüfung der Systeme hätte durchführen können.

In Wien seien die Arbeiten binnen “ein paar Minuten” erledigt worden. Die Passagiere kamen mit einer Verspätung von zwölf Stunden mit einer Ersatzmaschine in Eriwan an.

(APA/Red)aua

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • AUA-Maschine musste auf dem Weg nach Eriwan wieder nach Wien umkehren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen