Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

AUA fliegt mit zwei gemieteten Maschinen Kurzstrecken

Um Spitzenfrequenzen abzudecken, werden Maschinen von anderen Fluggesellschaften gemietet.
Um Spitzenfrequenzen abzudecken, werden Maschinen von anderen Fluggesellschaften gemietet. ©APA/ROBERT JAEGER
Einige Kurzstrecken werden bei der AUA ab März mit zwei Miet-Maschinen von Adria Airways zurückgelegt. Der Vertrag mit der slowenischen Fluggesellschaft läuft bis Dezember.

Immer wieder mietet die AUA Flugzeuge samt Besatzung von anderen Airlines, um vor allem im Sommer Spitzenfrequenzen abzudecken. Nun hat die AUA ab Ende März wieder zwei Miet-Maschinen von Adria Airways im Einsatz. Sie fliegt damit Kurzstrecken – beispielsweise nach Warschau, Belgrad oder Kosice.

AUA mietet wieder Kurzstrecken-Jets von Adria Airways

Der so genannte Wet-Lease-Vertrag mit der slowenischen Fluggesellschaft läuft bis Dezember. Mit den zwei Canadair CRJ 900 Miet-Jets samt Cockpit- und Kabinen-Crews verspricht sich die AUA (Austrian Airlines) vor allem in der Hochsaison Entlastung und mehr Flexibilität in der Flugplanung. An Bord der gemieteten Maschinen (jeweils 86 Passagier-Sitzplätze) gibt es das AUA-übliche Do&Co-Catering.

Vier AUA-Flugzeuge, die derzeit – ebenfalls samt Besatzung – an die Schweizer Schwester-Firma Swiss vermietet sind, werden in den nächsten Monaten nach Wien zurücküberstellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • AUA fliegt mit zwei gemieteten Maschinen Kurzstrecken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen