Atletico demontierte Real im Madrider Derby 4:0

Derby-Triumph für Atletico
Derby-Triumph für Atletico
Atletico hat Real im "Derbi Madrileno" demontiert. Der Meister setzte sich am Samstag vor heimischer Kulisse mit 4:0 durch. Die ersatzgeschwächten Königlichen kassierten damit ihre vierte Saisonniederlage, gegen den Angstgegner aus dem Süden Madrids wartet Real nun bereits seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg.


Bereits nach 18 Minuten hatte Atletico vor knapp 55.000 Zuschauern im Estadio Vicente Calderon entscheidend vorgelegt. Tiago zog zunächst vom Strafraum erfolgreich ab (14.), wobei Real-Torhüter Iker Casillas nicht die beste Figur machte. Saul Niguez setzte den Ball vier Minuten später dann per Fallrückzieher in die Maschen.

In der zweiten Spielhälfte erhöhten der starke Antoine Griezmann (67.) und Mario Mandzukic (89.) gegen eine enttäuschende Real-Elf spielend leicht. Beim Champions-League-Sieger zeigte vor allem das Fehlen von Abwehrchef Sergio Ramos Wirkung. Die Rückkehr von Cristiano Ronaldo nach einer Zwei-Spiele-Sperre machte sich indes kaum bemerkbar. Der Weltfußballer blieb wie die gesamte Offensive der Gäste blass.

Real-Coach Carlo Ancelotti war nach der Partie einigermaßen frustriert. “Das war das schlechteste Spiel von Real Madrid, seit ich hier Trainer bin”, sagte der seit Sommer 2013 in Madrid arbeitende Italiener. Für Real war es die höchste Niederlage seit einem 0:5 in Barcelona im November 2010.

Ancelotti nahm außerdem seine Akteure in die Pflicht. “Wir hatten nicht einen Spieler, der eine gute Partie abgeliefert hat”, betonte der 55-Jährige. “Wir müssen uns für diese Niederlage entschuldigen und unsere Einstellung ändern, damit dies in Zukunft nicht noch einmal passiert.”

In der Tabelle bleibt Real (54 Punkte) auch nach der 22. Runde an der Spitze. Allerdings beträgt der Abstand zum Dritten Atletico (50) nur noch vier Zähler. Der FC Barcelona (50) kann am Sonntag mit einem Sieg bei Athletic Bilbao außerdem bis auf einen Punkt an den Erzrivalen heranrücken.

Villarreal hat eine Woche nach dem 2:3 in Barcelona in der spanischen Fußball-Meisterschaft wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Samstag setzte sich Salzburgs Gegner im Europa-League-Sechzehntelfinale zu Hause mit 2:0 gegen Granada durch. Nach dem Führungstreffer durch Mateo Musacchio (30.) dauerte es aber bis zur 92. Minute, ehe Gerard die Entscheidung gelang. Villarreal liegt als Sechster weiter auf Schlagdistanz zum Vierten FC Sevilla und damit einem Startplatz in der Champions-League-Qualifikation. Die Mannschaft trifft in der Europa League zunächst am 19. Februar zu Hause auf Salzburg und gastiert eine Woche später beim österreichischen Meister.

Später am Abend erkämpfte Levante ohne den angeschlagenen Andreas Ivanschitz wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Das Team aus Valencia setzte sich am Samstagabend zu Hause gegen Malaga mit 4:1 durch. Ivanschitz verpasste die Partie aufgrund von Adduktorenproblemen. Levante kletterte damit als 17. vorerst aus der Abstiegszone.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Atletico demontierte Real im Madrider Derby 4:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen