Astronomen bringen Wiener mit kostenlosen Events dem Weltall nahe

Faszinierendes zum Weltall gibt es Ende August bei der Generalversammlung der IAU in Wien.
Faszinierendes zum Weltall gibt es Ende August bei der Generalversammlung der IAU in Wien. ©pixabay.com
Für alle, die schon immer gern ihren Blick zu den Sternen schweifen ließen, ist die Generalversammlung der Internationalen Astronomischen Union in Wien ein Pflichttermin. Dabei gibt es auch für Nicht-Experten viele kostenlose Veranstaltungen.

Mit der 30. Generalversammlung der Internationalen Astronomischen Union (IAU) findet das größte Treffen von Astronomen heuer erstmals in Wien statt. Zu dem alle drei Jahre stattfindenden Kongress werden rund 3.000 Wissenschafter zwischen dem 20. und 31. August in der Bundeshauptstadt erwartet. Um den Kontakt zur Öffentlichkeit ist man mit einem weitreichenden Vermittlungsangebot bemüht.

99. Jahrestag der Internationalen Astronomischen Union

Die Möglichkeiten, den Blick in die Weiten des Weltalls zu richten, haben sich in den vergangenen Jahrzehnten deutlich erweitert und auch die Forschungsgemeinde ist gewachsen. Die Generalversammlung ist daher auch die größte Zusammenkunft in der Geschichte der IAU, die im kommenden Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert.

Alles zum Thema Weltall

Thematisch widmet man sich in sieben größeren Symposien, diversen Arbeitskreisen und Präsentationen etwa der Entstehung von Planeten, der Physik der Sterne, neuen Ansätzen zur Vermessung der Weiten des Alls sowie den Phänomenen, die sich in und um Galaxien abspielen, wie es in einer Aussendung der Veranstalter hieß. Ein Schwerpunkt liegt zudem auf der Zukunft der Astronomie, die stark durch kommende Innovationen wie das Extremely Large Telescope der Europäischen Südsternwarte (ESO) geprägt sein wird. Das Riesen-Teleskop mit einem Durchmesser von 40 Metern wird in der chilenischen Atacama-Wüste errichtet und soll 2024 den Betrieb aufnehmen.

Kostenlose Veranstaltungen für Interessierte

Möglichst nachhaltige Einsichten soll der Kongress aber nicht nur Wissenschaftern und Hobby-Astronomen bieten: Man wendet sich mit einer ganzen Reihe von kostenlosen Veranstaltungen auch an die interessierte Öffentlichkeit. So lädt etwa die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) schon ab 18. August zu insgesamt sechs Beobachtungsabenden vor das Naturhistorischen Museum (NHM). Überdies finden von 16. bis 18. August an der Uni Wien Workshops für Lehrer statt. Auch die Kinderuni steht von 27. bis 31. August im Zeichen der Astronomie und am letzten Tag der Generalversammlung steht der “Astronomy Youth Day” (“Astronomie für die Jugend Tag”) am Programm.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Astronomen bringen Wiener mit kostenlosen Events dem Weltall nahe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen