AA

Astronauten feiern Weihnachten

Mit schwebenden Plastiktannen und einem Trocken-Truthahn als Astronautenspeise feiern die beiden Raumfahrer an Bord der Internationalen Raumstation ISS im Weltall Weihnachten.

„An Bord der ISS machen sie die Tannen irgendwo mit Klebeband fest, manchmal auch unter der Decke”, sagte ein Sprecher der russischen Flugleitzentrale bei Moskau am Mittwoch. Der getrocknete Truthahn werde mit heißem Wasser übergossen und dann verspeist.

Der russische Kosmonaut Alexander Kaleri und sein US-Kollege Michael Foale, die seit Ende Oktober an Bord der ISS arbeiten, dürfen zwei Mal Weihnachten feiern – einmal nach dem westlichen Kalender am 25. Dezember und einmal nach dem altrussischen Kalender am 7. Jänner. Der 25. Dezember, an dem in den USA traditionell Bescherung ist, beginnt mit einem Weihnachtsessen und ist ein arbeitsfreier Tag an Bord der ISS.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Astronauten feiern Weihnachten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.