Asche zu Asche

Patrick Swayze wird seine letzte Ruhestätte auf seiner geliebten Ranch in New Mexico finden - allerdings nicht in einem Grab. Die Leiche des verstorbenen Hollywoodstars wurde am 17. 9. eingeäschert - die Asche des Weltstars wird von seiner Frau Lisa Niemi vermutlich verstreut werden.

Patrick Swayze war zwar ein erfolgreicher Schauspieler, doch privat lebte und handelte er wie ein Cowboy. Daher verwundert es nun kaum, dass sein Begräbnis höchst unspektakulär ausfällt.

Er kehrt zurück auf seine Ranch

Wenn die Informationen diverser US-Medien stimmen, wird Patricks Asche, von seiner Frau Lisa Niemi auf ihrer 70 Quadratkilometer großen Ranch in New Mexico verstreut werden, wo die beiden mit ihren Tieren viele glückliche Jahre gemeinsam verbracht hatten. Laut seiner Todesurkunde war Patrick am 17. 9. kremiert worden. Zurzeit ist nicht bekannt, wie sich Swayzes Familie und Freunde von ihm verabschieden werden.

Im kleinen Städtchen Lake Lure, North Carolina, wo 1986 ein Teil der Dreharbeiten zu “Dirty Dancing” stattgefunden hatte, wird es jedenfalls einen Gedenkgottesdienst am Sonntag, dem 20. 9., für Patrick Swayze geben. Die Tribute-Veranstaltung ist kostenlos, allerdings ersuchen die Veranstalter um Spenden für die Bauchspeicheldrüsenkrebs-Forschung.

Patrick Swayze war im Alter von 57 Jahren – nach einem fast zweijährigem verbissenen Überlebenskampf – dieser Krankheit zum Opfer gefallen.

(seitenblicke.at/Foto:AP)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Asche zu Asche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen