Arschawin will nach Spanien wechseln

Russlands Spielmacher Andrej Arschawin hofft, nach der Fußball-EM in Österreich und der Schweiz einen spanischen Arbeitgeber zu finden.

Ich habe Angebote aus England und Deutschland, aber ich würde am liebsten in der Primera Division in Spanien spielen”, erklärte Arschawin in einem Interview mit der spanischen Sportzeitung “AS” (Montagausgabe).

Gleichzeitig betonte der 27-Jährige, der noch bis 31. Dezember 2010 einen gültigen Vertrag mit UEFA-Cup-Sieger und Russlands Meister Zenit St. Petersburg hat, dass er bisher noch kein Angebot von der iberischen Insel vorliegen habe. Laut dem russischen Sportminister und Fußball-Verbandspräsidenten Witali Mutko habe Arschawin eine Vorliebe für den katalanischen Traditionsclub FC Barcelona.

Die spanische Sporttageszeitung “Marca” schrieb dagegen am Montag, dass Real Madrid an dem nur 1,72 m großen Kreativspieler interessiert sei, jedoch der englische Meisterschaftsdritte Arsenal das bisher beste Angebot für Arschawin vorgelegt haben soll. Auch Frankreichs Fußball-Legende Zinedine Zidane hatte am Sonntag in Wien gemeint, dass Arschawin aufgrund seiner bisherigen EURO-2008-Auftritte “eine große Karriere” bevorstehe.

  • VIENNA.AT
  • Fussball-EM
  • Arschawin will nach Spanien wechseln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen